Homöopathie
Aktuell

Stacks Image p123_n34
Stacks Image p123_n36
Stacks Image p123_n55

Zur “Inszenierung der Homöopathiedebatte” – eine diskurslinguistische Untersuchung zum Homöopathiediskurs

Publiziert am von admin

In den vergangenen Jahren ist es schon zur Gewohnheit geworden, dass sich der Wissenschaftsjournalismus in fast allen bekannten Medien in zunehmendem Maße ablehnend gegenüber der Homöopathie äußert (vgl. [1]). Differenzierte, sorgfältig recherchierte Stellungnahmen zu den entsprechenden Artikeln sind zwar verfügbar (vgl. [2]), werden aber kaum in der Öffentlichkeit wahrgenommen. Mittlerweile haben auch die großen politischen Parteien in Deutschland die Debatte auf die Tagesordnung gesetzt (vgl. [3]) und streiten zum Teil auch parteiintern heftig über Sinn und Unsinn der “Globuli” und die “Scharlatanerie”, die mit der Homöopathie “getrieben” werde.

Der Artikel kann unter: https://www.informationen-zur-homoeopathie.de/?p=1...

weitergelesen werden. (gleichzeitig auch Quelle dieses BLOG-Artikels!)

Anmerkung D.Hartmann:

Dieser Artikel richtet sich an Interessierte, die sich aus Sicht des linguistischen Diskures der "ewigen" Debatten und Kommentaren über Pro und Contra der Homöopathie informieren möchten. Eine Magisterarbeit zeigt, wie Sprachmuster, Sigmatisierung und gezielte Methodik dafür verwendet wird, um nicht sachlich für einen Standpunkt zu werben und um gezielt den anderen (v.a. durch die Homöopathie-Gegner) zu diffamieren, zu vernichten... Ich kann nur empfehlen diesen Artikel zu lesen. Er öffnet in mancher Hinsicht die Augen für das, was sozusagen "Hinter den Kulissen läuft"!.

Dieter Hartmann


Praxisadresse:
Breulstrasse 2
79241 Ihringen


Sie erreichen mich unter:

Tel. 0178 603 1008

Termine finden nach vorheriger Vereinbarung statt


Mitglied im Verband klassischer Homöopathen Deutschlands e.V. (VKHD)


© 2020 Dieter Hartmann, Breisach 

       homoeopathie_logo_heilpraktiker-dieter-hartmann

Zur “Inszenierung der Homöopathiedebatte” – eine diskurslinguistische Untersuchung zum Homöopathiediskurs

Publiziert am von admin

In den vergangenen Jahren ist es schon zur Gewohnheit geworden, dass sich der Wissenschaftsjournalismus in fast allen bekannten Medien in zunehmendem Maße ablehnend gegenüber der Homöopathie äußert (vgl. [1]). Differenzierte, sorgfältig recherchierte Stellungnahmen zu den entsprechenden Artikeln sind zwar verfügbar (vgl. [2]), werden aber kaum in der Öffentlichkeit wahrgenommen. Mittlerweile haben auch die großen politischen Parteien in Deutschland die Debatte auf die Tagesordnung gesetzt (vgl. [3]) und streiten zum Teil auch parteiintern heftig über Sinn und Unsinn der “Globuli” und die “Scharlatanerie”, die mit der Homöopathie “getrieben” werde.

Der Artikel kann unter: https://www.informationen-zur-homoeopathie.de/?p=1...

weitergelesen werden. (gleichzeitig auch Quelle dieses BLOG-Artikels!)

Anmerkung D.Hartmann:

Dieser Artikel richtet sich an Interessierte, die sich aus Sicht des linguistischen Diskures der "ewigen" Debatten und Kommentaren über Pro und Contra der Homöopathie informieren möchten. Eine Magisterarbeit zeigt, wie Sprachmuster, Sigmatisierung und gezielte Methodik dafür verwendet wird, um nicht sachlich für einen Standpunkt zu werben und um gezielt den anderen (v.a. durch die Homöopathie-Gegner) zu diffamieren, zu vernichten... Ich kann nur empfehlen diesen Artikel zu lesen. Er öffnet in mancher Hinsicht die Augen für das, was sozusagen "Hinter den Kulissen läuft"!.


Dieter Hartmann


Praxisadresse:
Breulstrasse 2
79241 Ihringen


Sie erreichen mich unter:

Tel. 0178 603 1008

Termine finden nach vorheriger Vereinbarung statt


Mitglied im Verband klassischer Homöopathen Deutschlands e.V. (VKHD)


© 2020 Dieter Hartmann, Breisach 

       Homöopathie_Logo_Heilpraktiker-Dieter-Hartmann_klein
Stacks Image 261

Zur “Inszenierung der Homöopathiedebatte” – eine diskurslinguistische Untersuchung zum Homöopathiediskurs

Publiziert am von admin

In den vergangenen Jahren ist es schon zur Gewohnheit geworden, dass sich der Wissenschaftsjournalismus in fast allen bekannten Medien in zunehmendem Maße ablehnend gegenüber der Homöopathie äußert (vgl. [1]). Differenzierte, sorgfältig recherchierte Stellungnahmen zu den entsprechenden Artikeln sind zwar verfügbar (vgl. [2]), werden aber kaum in der Öffentlichkeit wahrgenommen. Mittlerweile haben auch die großen politischen Parteien in Deutschland die Debatte auf die Tagesordnung gesetzt (vgl. [3]) und streiten zum Teil auch parteiintern heftig über Sinn und Unsinn der “Globuli” und die “Scharlatanerie”, die mit der Homöopathie “getrieben” werde.

Der Artikel kann unter: https://www.informationen-zur-homoeopathie.de/?p=1...

weitergelesen werden. (gleichzeitig auch Quelle dieses BLOG-Artikels!)

Anmerkung D.Hartmann:

Dieser Artikel richtet sich an Interessierte, die sich aus Sicht des linguistischen Diskures der "ewigen" Debatten und Kommentaren über Pro und Contra der Homöopathie informieren möchten. Eine Magisterarbeit zeigt, wie Sprachmuster, Sigmatisierung und gezielte Methodik dafür verwendet wird, um nicht sachlich für einen Standpunkt zu werben und um gezielt den anderen (v.a. durch die Homöopathie-Gegner) zu diffamieren, zu vernichten... Ich kann nur empfehlen diesen Artikel zu lesen. Er öffnet in mancher Hinsicht die Augen für das, was sozusagen "Hinter den Kulissen läuft"!.


Dieter Hartmann


Praxisadresse:
Breulstrasse 2
79241 Ihringen


Sie erreichen mich unter:

Tel. 0178 603 1008

Termine finden nach vorheriger Vereinbarung statt


Mitglied im Verband klassischer Homöopathen Deutschlands e.V. (VKHD)


© 2020 Dieter Hartmann, Breisach 

       Homöopathie_Logo_Heilpraktiker-Dieter-Hartmann_klein

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, stimmen Sie der Verwendung
von Cookies zu und erklären Sie sich einverstanden mit den Inhalten unserer Datenschutzerklärung.